Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Erbe. Kultur. Welt.

Ein prägnanter Auftritt, der zugleich höchste Flexibilität ermöglicht.  

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz zählt zu den größten Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen der Welt. Sie verfügt über eine in Deutschland einzigartige, disziplinübergreifende Vielfalt an Sammlungen, Archiven, Bibliotheken und Forschungsstätten – die allesamt eigene Auftritte besitzen. Ein neues Corporate Design festigt das Zusammengehörigkeitsgefühl aller Institutionen, schärft das Profil der Stiftung und stärkt so ihre Präsenz in der öffentlichen Wahrnehmung.

Kernstück des Designs ist ein stilisierter Adler, der in eine quadratische Form integriert ist und mit dem Schriftzug „Stiftung Preußischer Kulturbesitz“ kombiniert wird. Ein zeitloses, jedoch traditionsbezogenes Bildzeichen, das zugleich maximale Flexibilität auf Angebotsebene ermöglicht und den Institutionen individuellen Spielraum bewahrt. Auf der Ebene der verschiedenen Institutionen enthält das Logo zusätzlich den Schriftzug der jeweiligen Einrichtung und demonstriert so ihre Zugehörigkeit zu einer weltweit einmaligen Kultureinrichtung.

Ausgezeichnet mit:

Corporate Design Preis 2012 – Nominierung

Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz wurde 1957 gegründet, um die Sammlungen des ehemaligen preußischen Staates als gesamtdeutsches Erbe zu erhalten. Die Stiftung hat ihren Sitz in Berlin, untersteht dem Kulturstaatsminister und wird vom Bund und den Ländern getragen. Unter ihrem Dach sind fünf Einrichtungen vereint: die Staatlichen Museen zu Berlin, die Staatsbibliothek zu Berlin, das Geheime Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz, das Ibero-Amerikanische Institut und das Staatliche Institut für Musikforschung. Mit rund zweitausend Mitarbeitern ist die Stiftung die größte Arbeitgeberin im Kulturbereich in Deutschland.