Ambiletics

Ein selbstbewusster Auftritt für einen Vorreiter nachhaltiger Sportswear

Upcycling mit Fashion-Anspruch – und ein Corporate Design, das den Produkten die Bühne überlässt.

Sportbekleidung fürs tägliche Workout besteht meist aus Polyesterfasern. Doch warum sollte man hierfür neuen Kunststoff produzieren, wenn die Welt voller Plastikabfälle ist? Das Sportswear-Label Ambiletics folgt genau diesem Gedanken und nutzt für seine Produkte recycelte Plastikabfälle und PET-Plastikflaschen. So finden Körper- und Umweltbewusstsein zusammen. Und genau das drückt auch der von uns gestaltete Markenauftritt aus: Er verbindet Nachhaltigkeit und Sportbegeisterung und unterstützt Ambiletics bei seiner konkreten Vision – make it matter.

Das Corporate Design nimmt sich gegenüber den großformatigen Prints der Produkte zurück: Flächige Pastelltöne vermitteln Zugänglichkeit und adressieren die weibliche Zielgruppe. Die Wortmarke wirkt hochwertig, vermittelt durch abgeschrägte Anstriche jedoch zugleich Dynamik. Der ausgelassene i-Strich drückt Individualität aus und ermöglicht die Nutzung der Abkürzung „ambi“ in der Kommunikation – ideal für kleinformatige oder runde Anwendungen und den Social-Media-Einsatz.

Ambiletics

Ambiletics wurde 2018 von Giulia Becker in Berlin gegründet. Ihre Idee war von Beginn an, Sportbekleidung zu entwickeln, die ethisch vorbildlich und zugleich ambitioniert in der Gestaltung ist – genau dafür steht die Wortkombination aus „ambitious“ und „athletic“. Die Teile der Kollektionen sind bunt und dynamisch, werden aus ganz oder teilweise recycelten PET-Flaschen und Plastikabfällen gefertigt und unter fairen Bedingungen produziert.

“Indem wir Kunststoff- und Post-Consumer-Abfälle für unsere Sportkollektion wiederverwenden, wollen wir einen positiven Beitrag in der Welt der Activewear leisten.”

Giulia Becker,
Geschäftsführerin, Ambiletics