ZDF schaltet um auf Peter Schmidt Group.

Im Rahmen eines mehrstufigen europaweiten Auswahlverfahrens konnte sich die Peter Schmidt Group im Bereich strategische Marken-und Designbetreuung durchsetzen.

Das ZDF wird zukünftig mit einem Agenturpool zusammenarbeiten und sein Erscheinungsbild weiterentwickeln. Dabei soll der Claim „Mit dem Zweiten sieht man besser“ für das Hauptprogramm erhalten bleiben, und auch die typische ZDF-Geste – der „Zweifingerzeig“ – wird in den Kampagnen punktuell aufscheinen. 

Im Rahmen eines mehrstufigen europaweiten Auswahlverfahrens konnte sich die Peter Schmidt Group im Bereich strategische Marken- und Designbetreuung durchsetzen. Dazu gehört auch das Designprofil der ZDF-Senderfamilie. „Eine spannenede Herausforderung“, freut sich Managing Partner Gregor Ade, „uns hat vor allem die Entschlossenheit überzeugt, mit der das ZDF an die Weiterentwicklung des Markenauftritts herangeht.“

ZDF-Marketingleiter Thomas Grimm ist davon überzeugt, auch in Zeiten kostenbewusst zu verwaltender Budgets gut investiert haben: „Mit diesen Experten verfügen wir über eine hervorragende Basis, um mit besonderer Kreativität in einem sich stetig diversifizierenden Fernsehmarkt überraschend zu sein und kommunikativ Punkte zu machen.“

Betreut wird das ZDF vom Frankfurter Standort aus unter der Leitung von Gregor Ade, Kristin Janoschka und Bernd Volmöller.