Hochkarätige Referenten beim Workshop „Supercalligrafilistic“

Am 17. und 18. November startet die Peter Schmidt Group ein neues Veranstaltungsformat: Elephant Excellence gibt Mitarbeitern und externen Gästen die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten in klassischen Craft-Disziplinen konzentriert weiterzuentwickeln – schließlich steht die Peter Schmidt Group für exzellente Arbeit bis ins Detail. Den Auftakt macht der Workshop „Supercaligrafilistic“, für den die Agentur ebenso namhafte wie unterschiedliche Referenten gewinnen konnte: Gottfried Pott, Petra Beiße, Martina Flor und Jan Rosenstock.

Bei „Supercalligrafilistic“ trifft Kalligraphie auf Handlettering: In drei parallel angebotenen Zwei-Tages-Workshops geben führende Experten Einblicke in unterschiedliche Techniken und Stile – Petra Beiße, Martina Flor und Jan Rosenstock. Das alles mit wunderbarer Aussicht auf St. Pauli, vom 19. Stock im Atlantic Haus, denn: In inspirierender Umgebung entstehen die besten Ergebnisse.

Drei parallele Workshops mit unterschiedlichem Blick auf Kalligraphie

Petra Beiße widmet sich in ihren „Black Letter Experiments“ der Frakturschrift und lässt Teilnehmer mit verschiedenen Schreibwerkzeugen und Beschreibstoffen experimentieren. Beiße ist Designerin, Dozentin und seit mehr als 25 Jahren Spezialistin für Handschrift und Handlettering. Zu ihren Kunden zählen sowohl Werbeagenturen, Designstudios und Verlage als auch Kulturinstitutionen und zahlreiche Unternehmen.
Martina Flor hingegen zeigt mit „Handlettering for Designers“, wie sich im Handlettering Elemente aus Design und Illustration verbinden lassen. In ihrem Designstudio in Berlin betreut sie internationale Kunden wie die Washington Post, Macys, Adobe oder Moleskine. Martina unterrichtet an verschiedenen Universitäten und hält Workshops und Vorträge auf der ganzen Welt. Ihr Buch „Lust auf Lettering” erschien 2016 im Verlag Hermann Schmidt.
Der dritte Workshop schlägt die Brücke vom Handlettering zum Linoldruck. Unter dem Titel „Playful Typography“ zeigt Jan Rosenstock, wie sich plakative Techniken spielerisch kombinieren lassen. Jan ist Mediengestalter, Brand Designer, Dozent für spielerische Typografie und Plakatgestaltung sowie Inhaber der Kreativagentur Ben & Jan. Außerdem engagiert er sich als Mitglied des Kunst- und Designkollektivs „Der 6te Lachs“.

Vortrag von Gottfried Pott am Freitagabend 

Unterbrochen werden die Workshoptage von einem Vortrag von Gottfried Pott, einem der bekanntesten Schriftgestalter unserer Zeit. Pott lehrte von 1988 bis 2003 als Professor für Kalligraphie, Schriftdesign und Schriftgeschichte an der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst in Hildesheim. 2010 zeigte das Klingspor Museum sein umfangreiches kalligraphisches Schaffen. Am Freitagabend um 17 Uhr spricht er vor den Teilnehmern zum Thema „Die künstlerische Dimension der Kaligraphie“ und widmet sich dem Nicht-Messbaren der Schrift – nämlich dem Ausdruck der Persönlichkeit derjenigen Person, die sie entwickelt oder anwendet.

SUPERCALLIGRAFILISTIC
Handlettering & Calligraphy Workshop
17. November von 9:30 bis 18 Uhr
18. November von 10 bis 17:30 Uhr
Zirkusweg 1, 20359 Hamburg

Die Veranstaltung ist ausgebucht.