Peter Schmidt Group holt fünf Red Dots und einen Red Dot „Best of the Best“

Beim diesjährigen Red Dot Award Communication Design hat die Peter Schmidt Group gleich sechs Auszeichnungen erhalten. Das Corporate Design des Rosa-Schapire-Kunstpreises wurde dabei mit dem Prädikat Red Dot „Best of the Best“ gewürdigt. Außerdem prämiert: der agentureigene Messestand auf der Retail-Messe EuroShop 2017, der eigens zum Agenturjubiläum entwickelte Gin, das Sound Branding für Schüco sowie die Corporate Designs für das bayerische Craft-Bier Wolfscraft und den Navigationsservice Here.

Unkonventionell, prägnant und mutig – diese Attribute kommuniziert die das auf dem Kopf stehende „R“ des Rosa-Schapire-Kunstpreises plakativ und ohne Umwege. Eine Qualität, die die Juroren des Red Dot Award Communication Design überzeugte: Sie verliehen dem Corporate Design die renommierte Auszeichnung Red Dot „Best of the Best“. Nach dem iF Design Award, CDP, Berliner Type und dem DDC „Gute Gestaltung“ ist die Prämierung mit dem Red Dot „Best of the Best“ ein erneuter Beleg herausragender Designqualität.

Mit einem Red Dot ausgezeichnet wurden das gemeinsam mit BLUT Conceptual Audio Design entwickelte Sound Branding für Schüco, das Erscheinungsbild für Wolfscraft sowie der Corporate Design-Relaunch für den Navigationsservice Here. Wie man auch den eigenen Auftritt überzeugend inszeniert, zeigen außerdem zwei Projekte, die die Peter Schmidt Group für sich selbst realisierte: der Messestand im Memphis-Style mit überdimensionaler Popcorn-Kanone auf der EuroShop 2017 in Düsseldorf sowie Gin44 mit exakt 44 Botanicals, 44% Alkohol und 44 unterschiedlichen Etiketten, die standortübergreifend von 44 Designern entworfen wurden. „Die Bandbreite der ausgezeichneten Projekte spiegelt ganz klar unsere Stärke wider, Marken jeglicher Größe holistisch zu betreuen und in jedem Kanal kraftvoll zu positionieren“, so Lukas Cottrell, Managing Director der Peter Schmidt Group. „Das fängt bei komplexen Marken-Rollouts börsennotierter Großkonzerne an, umfasst unsere Arbeit für  Kulturinstitutionen und gilt ebenso für eigene Kreativprojekte.“

Die Peter Schmidt Group ist Deutschlands aktuell umsatzstärkste Marken- und Designagentur. Von den Standorten Hamburg, Frankfurt, Düsseldorf, München und Tokio betreut sie Weltkonzerne wie Linde, Henkel und Hilti, Finanzunternehmen wie die DZ BANK und die Postbank, aber auch Kulturinstitutionen wie das Haus der Bayerischen Geschichte, die Münchner Pinakotheken und das Goethe-Institut.