Peter Schmidt Group launcht Brand-Management-Software BrandScape

Bei Großkonzernen wie Deutsche Bahn und Linde seit Jahren im Einsatz, jetzt für alle verfügbar: die Brand-Management-Software BrandScape. Entwickelt wurde das System von der Marken- und Designagentur Peter Schmidt Group. Die All-in-one-Lösung bietet vom digitalen Styleguide bis zur Media Library alle Tools in einem Paket, steht für Markenmacher ohne Zusatzaufwand sofort zur Nutzung bereit und erleichtert damit die tägliche Arbeit.

Alle Tools in einer Plattform

Die Basis von BrandScape ist ein digitaler Styleguide. Das Modulset und das WYSIWYG-Interface machen dessen Aufbau und die Pflege sehr einfach. Oft nutzen Unternehmen auch bereits bestimmte Systeme für ihre Markenarbeit und möchten diese in einem zentralen Portal bündeln. Woran Standardsoftware oft scheitert, ist für BrandScape kein Problem. Ob Digital Asset Management, Web and Print Publisher oder Video Data Base – BrandScape bindet alle Tools ein und macht sie zentral zugänglich. Das gilt ebenso für E-Learning- und Trainings-Tools, Newsletter-Komponenten und Shop-Systeme. „Wir arbeiten seit über zehn Jahren an leistungsstarken und flexiblen Brand-Management-Lösungen für Großkonzerne. Diese haben sich in Rollouts bewährt und zuletzt auch die Fusion von Linde und Praxair begleitet. Wir kennen also die Anforderungen und erfüllen diese mit BrandScape individuell und flexibel“, so Lukas Cottrell, Managing Partner, Peter Schmidt Group.

Mit der All-in-one-Lösung der Peter Schmidt Group lässt sich Markenarbeit effizient und intuitiv steuern. Entwickelt von Markenmachern für Markenmacher, funktioniert BrandScape out of the Box, lässt sich an interne Unternehmensprozesse und -systeme anpassen und auch beliebig erweitern. Darüber hinaus fügt sich das System nahtlos an den Look and Feel von Marken ein. 

Viele Komponenten, ein Look, einmaliges Log-in

Obwohl unterschiedliche Systeme zum Einsatz kommen, bemerkt der User keinen Bruch: Er loggt sich via Single sign-on einmal im Brand-Portal ein und nutzt dank UI-Integration alle Tools in einem einheitlichen Interface, das dem Corporate Design der jeweiligen Marke entspricht. Das responsive Design macht zusätzlich die Darstellung auf verschiedenen Ausgabegeräten möglich. „Wenn CI-konforme Markenarbeit bei allen Disziplinen zu einem positiven Gesamterlebnis werden soll, müssen Brand-Portale so anwendungsorientiert und kontextuell wie möglich gestaltet sein. Mit BrandScape sind Unternehmen optimal aufgestellt: für die Bedürfnisse einer zukunftsorientierten und holistischen Markenführung“, so Mete Oeztuncel, Executive Director Technology, Peter Schmidt Group.

Schnelle Umsetzung für eine erfolgreiche Markenimplementierung

Ein leistungsstarkes Brand-Portal kann für einen effizienten Marken-Rollout entscheidend sein. Das bewies die Peter Schmidt Group zum Beispiel mit ihrer Lösung für Hilti: Eine umfassende Customized Enterprise Solution mit angebundener Change Microsite hat die Marken- und Designagentur innerhalb von sechs Monaten realisiert. 

Weitere Informationen zu BrandScape gibt es unter www.brandportal.de.

Diese Website nutzt Cookies und Google Analytics, um Ihre Nutzungserfahrung zu verbessern.  Individuelle Datenschutzeinstellungen vornehmen
Einverstanden