Packaging Summit 2018: Ulrich Aldinger erläutert, was Wein besonders macht.

Ulrich Aldinger, Creative Director der Peter Schmidt Group, spricht am 14. März beim Packaging Summit in München (http://www.packagingsummit.de). Die hochkarätig besetzte Veranstaltung bringt Markenentscheider und Experten rund um das Thema Verpackung zusammen und analysiert aktuelle Trends und Herausforderungen der Branche.

Aldinger widmet sich in seinem Vortrag dem spezifischen Thema der Weinverpackungen. Dabei zeigt er, welche Möglichkeiten es für Winzer gibt, die Verpackung strategisch als Verkaufstreiber einzusetzen – damit sie Kunden am Regal überzeugt, aber auch Händler motiviert, das Produkt ins Sortiment aufzunehmen. Er zeigt Best Practices aus Design, Zielgruppenverständnis und Storytelling, belegt den Nutzen von zielgerichtetem Packaging Design und stellt das Projekt „Winehunters“ vor. „Auch bei Wein gilt: 50 bis 80% der Kaufentscheidungen fallen am Regal. Das Packaging ist die einzige Art der Markenkommunikation, die in dieser Situation Konsumenten unmittelbar beeinflussen kann. Den meisten Winzern ist dies zwar bewusst, sie entscheiden sich jedoch für Designs, ohne die Erfolgsfaktoren zu kennen“, erläutert Aldinger.

Ulrich Aldinger besitzt langjährige Expertise im Packaging Design für die Getränkeindustrie, unter anderem für die Schloss Wachenheim AG und Carlsberg Schweiz. Er entwickelte zudem das Design des Craft Biers Wolfscraft, das unter anderem mit einem Red Dot und dem iF Design Award 2018 ausgezeichnet wurde. Aldinger arbeitet seit mehr als zehn Jahren bei der Peter Schmidt Group, Deutschlands erfolgreichster Marken- und Designagentur und Teil der BBDO Group Germany. Seit 2017 leitet er als Creative Director den Agenturstandort in München.