Mazelprost gewinnt Gold beim iF Design Award 2016

Zum 50-jährigen Jubiläum der deutsch-israelischen Beziehungen haben die Agenturen BBDO Berlin, BBDO Tel Aviv und Peter Schmidt Group „Mazelprost“ entwickelt – ein Getränk, das zwei kulinarische Spezialitäten aus beiden Ländern vereint: Hummus und Bier. Neben der Produktidee überzeugt auch das Design: Mazelprost wurde nun beim iF Design Award 2016 mit Gold ausgezeichnet.

Damit wird Mazelprost nun auch für seine besondere Produktgestaltung gewürdigt. Der iF Design Award ist einer der renommiertesten internationalen Designpreise und zählte in diesem Jahr knapp 5.300 Einreichungen. Am Freitag haben die Juroren des iF Design Award 2016 Mazelprost die Goldauszeichnung zuerkannt. „Die weltweite Tradition, mit Flaschen oder Gläsern anzustoßen, ist hier durch die Grafik perfekt umgesetzt: Die beiden Hände, die die Flaschen halten, sind witzig in Szene gesetzt“, so die Begründung der Jury.

Für das Design verantwortlich ist die Peter Schmidt Group, die Marken- und Design-Agentur der BBDO Group Germany. Den Gestaltern war es wichtig, einen leichten, spielerischen Auftritt zu entwerfen, der für die enge freundschaftliche Verbindung der beiden Länder Israel und Deutschland steht. Dafür stehen Siegel, Farbgebung und das transparente Etikett. Diese Elemente machen Mazelprost zugleich zu einem optimistischen, modernen Getränk.

Neben dem Gold-Gewinner Mazelprost hat der iF Design Award vier weitere Projekte der Peter Schmidt Group ausgezeichnet: die Corporate Designs für Heidelberger Druckmaschinen, L’Osteria und Nanu-Nana sowie das Buchprojekt 101 Great Minds on Music. Damit gehört die Peter Schmidt Group zu den erfolgreichsten Agenturen des diesjährigen Wettbewerbs.

Das Mazelprost-Projekt: ein optimistisches Getränk, das Deutschland und Israel verbindet

Im vergangenen Jahr feierten Israel und Deutschland das 50-jährige Jubiläum ihrer diplomatischen Beziehungen. Was als vorsichtige Annäherung begann, hat sich schnell zu einer tiefen Freundschaft entwickelt – und gute Freunde teilen nicht nur das gemeinsam Erlebte, sie stoßen auch miteinander an. Aus diesem Gedanken entstand Mazelprost, ein Getränk in der Tradition eines Craft Beers, das zwei kulinarische Spezialitäten beider Länder vereint: Hummus und Bier. Neben den üblichen Zutaten Wasser, Hefe, Hopfen und Malz enthält das Getränk zu 20 Prozent Kichererbsen. Auch der Name verbindet: Mazelprost setzt sich zusammen aus dem hebräischen „Mazel Tov“, was „Viel Glück“ bedeutet, und dem deutschen „Prost“.

Zwei Monate arbeitete die Versuchs- und Lehranstalt für Brauerei in Berlin (VLB) auf Initiative und mit Unterstützung der Werbeagentur BBDO Berlin an einem Rezept zur Fusion von Kichererbsen und Hopfen. Herausgekommen ist ein leicht süßliches Craft Beer, das von der Berliner Brauerei Schoppe Bräu produziert wurde. Ausgeschenkt wurde Mazelprost auf zahlreichen Events wie dem Leipziger Opernball. Zudem wurde das Getränk in die ständige Sammlung des Jüdischen Museums in Berlin aufgenommen.

Mehr zu Mazelprost