Starke Jurypräsenz der Peter Schmidt Group beim Wettbewerb DDC „Gute Gestaltung 18“

Norbert Möller, Executive Creative Director der Peter Schmidt Group, ist Juryvorsitzender in der Kategorie „Geschäftsberichte“ des Wettbewerbs „Gute Gestaltung 18“. Ebenfalls zum Juror in den vom Deutschen Designer Club (DDC) vergebenen Designpreis berufen: Steven Cichon, Director Brand Spaces. Er bewertet Beiträge in der Kategorie „Architektur & Raum“.

Bei Geschäftsberichten zählt mehr als nur gutes Design: Die eingereichten Werke müssen den Spagat schaffen zwischen gesetzlich definierten Informationspflichten und ästhetischem Anspruch. Die Bewertung erfolgt nach einem anerkannten Analyseverfahren für Finanzpublikationen. Als Juryvorsitzender hat sich Norbert Möller daher entschieden, das Gremium mit unterschiedlichsten Fachleuten zu besetzen, die eine gewissenhafte Beurteilung der Arbeiten gewährleisten: „Bei Geschäftsberichten geht es natürlich um gute Gestaltung, aber auch genauso um Inhalte, Sprache und letztendlich um Zahlen und deren Zielgruppen. Für jede dieser Anforderungen haben wir Spezialisten in der Jury. Ich freue mich auf einen interessanten Diskurs rund um die Frage, wie sich Form und Inhalt einander bedingen und wie das bestmögliche Ergebnis aussehen kann.“ Möller arbeitet seit 1992 bei der Peter Schmidt Group und betreut Kunden wie Linde, Hilti oder das Goethe-Institut.

Neben Norbert Möller, der in diesem Jahr bereits beim Corporate-Design-Preis jurierte, entsendet die Peter Schmidt Group mit Steven Cichon ein zweites Mitglied in die Bewertungsgremien des DDC. Cichon ist als Director Brand Spaces bei der Agentur tätig und wird sich in der Jury „Architektur & Raum“ unter anderem mit Messe- und Shopdesign, Eventgestaltung und Leitsystemen auseinandersetzen: „Ich freue mich sehr über meine Berufung zum Juror. Diese zeigt mir, dass Kompetenzen im Bereich Architektur mittlerweile viel stärker mit der Peter Schmidt Group assoziiert werden, als noch vor einigen Jahren.“ Mit seinem Team arbeitet Cichon unter anderem für Marken wie Hilti oder Sennheiser. Auf der Retail-Messe EuroShop war die Agentur mit einem eigenen Stand vertreten, der mit mehreren Preisen ausgezeichnet wurde – unter anderem beim Iconic-Award, der vom Rat für Formgebung verliehen wird, sowie beim Red Dot Award Communcation Design.