Norbert Möller ist Juryvorsitzender beim DDC-Wettbewerb „Gute Gestaltung 19“

Norbert Möller, Executive Creative Director der Peter Schmidt Group, übernimmt den Juryvorsitz in der Kategorie Reporting des Wettbewerbs „Gute Gestaltung 19“. Dieser wird vom Deutschen Designer Club (DDC) ausgelobt und startet in diesem Jahr mit einem modernisierten und neu gegliederten Kategoriezuschnitt.

Künftig werden in sieben unterschiedlichen Kategorien herausragende Projekte ausgezeichnet. Die Kategorie „Reporting“ ersetzt die bisherige Kategorie der „Geschäftsberichte“ und umfasst nun auch Nachhaltigkeitsberichte, Informationsdesign, Bewegtbild-Content, Informationals & Dokumentationen. „Im Berichtswesen gibt es einen klaren Trend zu Online-Medien. Gerade bei komplexer Berichterstattung ist das nachvollziehbar, denn digitale Medien lassen sich besser durchsuchen und gezielt entsprechend des individuellen Informationsinteresses auswerten“, so Norbert Möller. „Doch egal ob digital oder gedruckt: In beiden Fällen sind Berichte auch Medien der Imagekommunikation. Uns interessiert in der Jury also, ob alle Informationen einfach auffindbar sind – aber auch, ob Unternehmenswerte vermittelt werden und eine passende Story erzählt wird.“

Neben Norbert Möller in der Jury vertreten sind: Dirk Böttcher (brandeins, Hamburg), Prof. Jürgen Huber (HTW Berlin), Prof. Dr. Bernd Jörs (h_da Hochschule Darmstadt), Jens Olm (Universal-Investment-Gesellschaft, Frankfurt), Prof. Dipl.-Des. Michael Jonas (Brand Academy, Hamburg). Die Teilnahme am Wettbewerb ist bis zum 12. Oktober 2018 möglich, die Preisverleihung findet am 30. November 2018 statt.