Neue Ausgabe der Brand Management Review gibt Einblick in das ebenso große wie komplexe Thema Change Management.

Fünf anerkannte Experten aus unterschiedlichsten Branchen bieten in der Brand Management Review ihre ganz persönliche Perspektive zu verschiedensten Aspekten des Change Managements. So sensibilisiert die Publikation für ein komplexes und notwendiges Thema.

Das Thema Change Management wird zukünftig in der Unternehmensführung nicht mehr wegzudenken sein: Veränderungen zu organisieren ist von einer Sonder- zur Daueraufgabe geworden. Und dennoch: Jedes zweite Change-Projekt wird schlecht umgesetzt oder scheitert ganz. Veränderungen und deren Auswirkungen werden meist unterschätzt. Wesentliche Aspekte wie die Mitarbeiterkommunikation, das Hinterfragen und Nachjustieren von Prozessen oder auch ein grundsätzliches Umdenken der Führung, werden oft gänzlich außer Acht gelassen oder schlichtweg als nicht notwendig erachtet.

Einen Einblick, wie weitreichend und vielfältig dieser Aktionsradius im Change Management sein kann und welche Aspekte berücksichtigt werden sollten, vermittelt die neue Ausgabe der Brand Management Review. Aus diesem Grund kommen in dieser ausgesuchte Experten aus ganz unterschiedlichen Bereichen zu Wort, die alle in das übergeordnete Thema Change Management einzahlen. Die Artikel stammen von Prof. Dr. Torsten Oltmanns (Roland Berger Strategy Consultants), Dr. Jürgen Fleig (business-wissen.de), Caroline Krohn (Wirtschaftsdiplomaten), Markus Czeslik (Ketchum Pleon) und Anika Breuing (Peter Schmidt Group).

Herausgeber der „Brand Management Review“ ist die Peter Schmidt Group, Deutschlands aktuell erfolgreichste Agentur für ganzheitliche Markenberatung. Die Publikation richtet sich an strategische wie auch operative Markenverantwortliche insbesondere global operierender Unternehmen und kann über die Website der Peter Schmidt Group bestellt werden. Als Online-Ausgabe gibt es sie zudem auf www.brand-management-review.com.