Hamburg, 14.03.2014

Peter Schmidt Group gestaltet Packaging für „Qi² - Sports Nutrition“

Die Peter Schmidt Group hat für das neue Nahrungsergänzungs-
mittel des Sportstudiobetreibers McFIT ein einheitliches Package Design entwickelt und realisiert. Unter dem Namen „Qi² - Sports Nutrition“ sind die Drinks, Riegel, Shakes und Kapseln bereits seit Ende letzten Jahres exklusiv in den über 170 McFIT-Fitnessstudios in Deutschland und Österreich sowie über den Online Shop www.qi-2.com erhältlich. mehr

Das Hamburger Team um Design Director Ulrich Aldinger hat hierfür ein Packaging Konzept entworfen, das über eine prägnante Dachmarke mit drei konsequent codierten Produktlinien verfügt. Das Produkt soll Verständlichkeit transportieren und den Verbraucher optimal beraten und aufklären. Der Markencharakter ist nahbar, beratend und sympathisch, um sowohl Neueinsteiger als auch erfahrene Verwender für das Produkt zu gewinnen.

Das Design präsentiert sich hochwertig, innovativ und puristisch mit einer klaren Struktur hinsichtlich des Angebots und der Informationshierarchie. Es ist auf einen Blick als Fitnessprodukt erkennbar, verzichtet dabei aber auf den sonst im Segment üblichen martialischen Auftritt. Damit hebt es sich deutlich von den Wettbewerbern ab.

Zentrales Gestaltungselement des neuen Markenauftritts ist der Doppelpunkt. Der obere Teil des Doppelpunkts bildet produktübergreifend das Markenfeld für das Qi²-Logo. Der untere Punkt definiert die Produktlinie über eine spezielle Farbgebung (Basic: silber/blau, Woman: creme/pink, Pro: anthrazit/gold) und fokussiert ein Sportmodel mit zielgruppenrelevantem Training. So wird der Produktnutzen auf den ersten Blick erkennbar und spricht die Zielgruppe direkt an.

schliessen

https://itunes.apple.com/de/app/fascinating-gases/id727105778?mt=8
Hamburg, 04.12.2013

„Fascinating Gases“ bekommt DDC-Silber und eigene App

Für die bereits vielfach gelobte Linde-Kampagne „Fascinating Gases“ konnte die Peter Schmidt Group nun auch beim Deutschen Designer Club einen Award abholen: Silber in der Kategorie Marken-Kommunikation.
Ausgezeichnet wurden Executive Creative Director Norbert Möller und sein Team, die für den langjährigen Kunden Linde AG eine crossmediale Kampagne entwickelt haben, welche in einer neuen und hochästhetischen Weise zehn unterschiedliche Gase darstellt und diese anschaulich in unterschiedlichen Medien präsentiert. So wird z.B. auf der Website www.fascinating-gases.com der User zu einer interaktiven Entdeckungsreise eingeladen. (Wir berichteten hier am 05.04.2013) mehr

Ab sofort gibt es diese Seite auch im App Store zum Downloaden. Neben der ausgesprochen faszinierenden Inszenierung der Gase, deren Anwendungen und dem Making-of, ist auch ein weiterer spannender Bereich zum Thema Luftzerlegung hinzugekommen. Zusammen mit Sound-und IT-Spezialisten hat die Peter Schmidt Group das Projekt innerhalb von 5 Monaten umgesetzt. Im nächsten Schritt soll die Android Version folgen.

Interessierte User finden die App im App Store unter: https://itunes.apple.com/de/app/fascinating-gases/id727105778?mt=8

Einen kleinen Democlip zur App gibt's auf Vimeo über folgenden Link zu sehen: vimeo.com/80362347

Wir wünschen viel Spaß beim Entdecken! schliessen

Hamburg/Frankfurt, 28.10.2013

Andreas Butterbrodt wird Strategie-Chef

Die Peter Schmidt Group freut sich über einen Neuzugang:
Am 1. November 2013 wird Andreas Butterbrodt neuer Executive Director Brand Strategy.

Der Markenexperte verstärkt das Management-Team und wird eng mit den Peter Schmidt Group-Geschäftsführern Armin Angerer, Gregor Ade und Günther Misof zusammenarbeiten. Andreas Butterbrodt übernimmt die standortübergreifende Verantwortung für den Bereich Brand Strategy, dessen Leistungsangebot deutlich weiterentwickelt werden soll. mehr

Der 38-Jährige kommt von der Berliner Strategieagentur diffferent, wo er zuletzt ein zehnköpfiges Team leitete. Seine vorherigen Stationen waren Universal McCann, McCann, DDB Berlin und comrepublic.

In den vergangenen Jahren war er hauptsächlich für die Kunden Volkswagen, Commerzbank und The Walt Disney Company (Deutschland) tätig.

„Andreas Butterbrodt bringt ein sehr breit gefächertes Markenverständnis mit. Seine Kompetenzen und seine bisherigen Stationen – von klassischen Kommunikationsagenturen bis hin zur reinen Strategieberatung – passen perfekt zu uns“, sagt Geschäftsführer Gregor Ade. „Die drei Geschäftsfelder Brand Development, Brand Experience und Brand Management werden hierdurch ganzheitlich gestützt.“

schliessen

Peter Schmidt Group Neuaufstellung
Hamburg/Frankfurt, 24.10.2013

Neuaufstellung:
Aus zwei Unternehmen bilden wir eins

WIR FREUEN UNS SEHR, DIE FUSION DER PETER SCHMIDT GROUP MIT DER BRAND IMPLEMENTATION GROUP BEKANNTZUGEBEN.

Die Brand Implementation Group hat sich als eine auf Brand Management spezialisierte Managementberatung einen exzellenten Ruf erarbeitet. Ihr Angebot verbindet Beratung und operative Services zur Implementierung von Marken sowie eines effizienten Brand Managements. mehr

Die Peter Schmidt Group gehört zu den Top 3 Marken- und Designagenturen in Deutschland. In über 40 Jahren hat die Peter Schmidt Group über 200 Marken ein Gesicht gegeben – mit ausgesprochener Expertise bei der Entwicklung von Markenstrategien und kreativer Exzellenz im Design.

Bereits im Vorfeld haben wir mehrfach gemeinsam erfolgreich für Kunden zusammen gearbeitet. Stets mit dem Ziel: die Marken unseres Kunden strategisch zu entwickeln, attraktiv zu gestalten, effizient zu führen, ihren Wert langfristig zu steigern und nachhaltig zu sichern.

Mit unserer jetzt erweiterten Expertise können wir unseren Kunden künftig ein einzigartiges Angebot aus einer Hand unterbreiten, das allen aktuellen Anforderungen an eine ganzheitliche, nachhaltige und effiziente Markenführung entspricht.

Zukünftig werden wir gemeinsam unter dem Namen Peter Schmidt Group firmieren. schliessen

BRAND IMPLEMENTATION GROUP
Hamburg, 15.10.2013

Peter Schmidt Group gewinnt Gold beim Annual Multimedia Award

Für den langjährigen Kunden Linde AG gewinnt die Peter Schmidt Group Gold beim diesjährigen Annual Multimedia Award in der Kategorie „Crossmediale Kampagne“. Von der hochkarätig besetzten Jury wurde die bereits vielfach gelobte Kampagne „Fascinating Gases“ ausgezeichnet, die in einer neuen und hochästhetischen Weise zehn unterschiedliche Gase darstellt und diese anschaulich in unterschiedlichen Medien präsentiert. mehr

Insgesamt prämierte die Jury aus den 438 Einsendungen 24 Arbeiten mit Gold und 99 mit Silber. In der Kategorie „Crossmediale Kampagne“ wurden von den 29 Einreichungen vier Arbeiten mit Gold und 6 mit Silber prämiert. „Bei der Sichtung der diesjährigen Einreichungen überzeugten uns viele crossmediale Kampagnen, uns gefiel die Qualität von Microsites und Web-Kampagnen. Das Niveau war erfreulich hoch. Die von uns ausgezeichneten Gold Gewinner stechen hierbei als Trendsetter heraus“, so der Juryvorsitzende Michael-A. Konitzer.

„Mit ‚Fascinating Gases’ haben wir eine ungesehene und innovative visuelle Sprache für die Marke Linde gefunden. Wir freuen uns besonders, dass wir mit dieser Arbeit in der Königsdisziplin ‚Crossmediale Kampagne’ gewinnen konnten”, so Norbert Möller, Executive Creative Director bei der Peter Schmidt Group.

"Die große Herausforderung für uns und das Team der Peter Schmidt Group bestand darin, komplexe Sachverhalte sowohl verständlich und anschaulich als auch ästhetisch und kreativ zu präsentieren. Mit unserer Idee 'Fascinating Gases' ist uns das eindrucksvoll gelungen und es freut uns besonders, dass eine Jury der besten deutschen Multimediaexperten unsere Einschätzung teilt. Gold zu gewinnen ist für das gesamte Team Bestätigung und weiterer Ansporn", so Marcus Stegmiller, eMedia Manager bei der Linde AG.

Die Website www.fascinating-gases.com lädt die User zu einer interaktiven Entdeckungsreise ein. Sie präsentiert die Grafiken zehn verschiedener Gase und erläutert im Making Off, wie diese entstanden sind. Texte, Bilder und weiterführende Links informieren über die Anwendungsmöglichkeiten. So zeigt die Plattform, dass etwa Stickstoff nicht nur faszinierend aussehen kann, sondern auch dabei hilft, Lebensmittel ohne Chemie zu konservieren.

Neben der Homepage entwickelte die Peter Schmidt Group ein umfassendes Markenerlebnis. Hierzu gehören auch umfangreiche Tool-Kits. Sie werden dem Linde Marketing in den einzelnen Ländern zur Verfügung gestellt, um die Kommunikation international auszurollen.

Unter dem Motto „Discover a world of unseen potential” fordern die entwickelten Maßnahmen zum Besuch der Homepage auf. Unter anderem sind dies ein 50 Meter breites Banner und weitere Großflächen am Flughafen München sowie Anzeigen und gestaltete Eintrittskarten im Rahmen des Kultursponsorings von Linde für die Bayerische Staatsoper. Die crossmediale Kampagne läuft über das gesamte Jahr 2013. schliessen

Alexandre Wollner, Gregor Ade Managing Partner Peter Schmidt Group und Dieter Rams
Frankfurt, 24.09.2013

Gregor Ade im Gespräch mit Alexandre Wollner und Dieter Rams im MAK

Das Museum Angewandte Kunst zeigt im September die erste große Retrospektive in Europa zum Werk des brasilianischen Designpioniers Alexandre Wollner.

Alexandre Wollner spielte eine herausragende Rolle bei der künstlerischen, kulturellen und ökonomischen Begründung des modernen brasilianischen Grafikdesigns.

mehr

Als ehemaliger Assistent von Otl Aicher entwickelte er in Brasilien im Geiste der Ulmer HfG zahlreiche Erscheinungsbilder für große Unternehmen des Landes, die bis heute die Markenlandschaft Brasiliens prägen. Im Rahmen dieser Retrospektive diskutierte Gregor Ade, Management Partner der Peter Schmidt Group mit Alexandre Wollner, dem stellvertretenden Museumsdirektor des MAK Prof. Dr. Klaus Klemp und dem Industriedesigner Dieter Rams in einer Gesprächsrunde mit dem Titel „Branding – Yesterday and Today“. Themen waren neben den beeindruckenden Arbeiten von Wollner der Markenwert internationaler Unternehmen, die sich verändernde Herangehensweise bei der Markenentwicklung in den letzten Jahrzehnten sowie die mehr denn je grundlegende Notwendigkeit einer starken Markenidee. Die Gesprächsrunde fand als Sonntagsmatinée im frisch renovierten Museum Angewandte Kunst statt.

Die Arbeiten von Alexandre Wollner sind noch bis zum 02.02.14 im MAK ausgestellt. schliessen

Hamburg/Frankfurt, 26.07.2013

Reifenhäuser Gruppe baut auf die Peter Schmidt Group

Die Peter Schmidt Group setzte sich im Pitch um das Rebranding des deutschen Unternehmens aus Troisdorf gegen fünf weitere Kreativagenturen durch. Die Reifenhäuser Gruppe ist weltweiter Marktführer im Kunststoffextrusionsmaschinenbau. Nach einer vorangegangenen Analyse- und Positionierungsphase, arbeitet die Peter Schmidt Group nun alle Elemente des CDs (Logo, Website, Signalisation, Messe und Printmedien) aus. mehr

Grund für die visuelle Weiterentwicklung ist die in den letzten Jahren gewachsene und veränderte Unternehmensstruktur, deren Erscheinungsbild vereinheitlicht werden soll.

Bernd Reifenhäuser, CEO der Reifenhäuser Gruppe sagt: „Die Zugehörigkeit der Tochterunternehmen zu einer starken Unternehmensgruppe und unser hoher technologischer Anspruch sollen in einem modernen und systematischen Erscheinungsbild zum Ausdruck gebracht werden. Wir möchten den Stellenwert des Unternehmens als führender Hersteller von Extrusionsanlagen zukünftig auch optisch unterstreichen.“

Auf Agenturseite wird das Projekt durch Gregor Ade (Managing Partner), Dr. Nicolas Zeh (Director Brand Strategy) und Christina Schirm (Creative Director) betreut. Die Peter Schmidt Group baut somit ihre Expertise im Bereich mittelständischer Unternehmen weiterhin aus. „Die Zusammenarbeit mit familiengeführten Unternehmen gründet auf gegenseitigem Vertrauen und Respekt und dies kommt dem gemeinsamen Prozess zugute“, so Gregor Ade.

schliessen

Düsseldorf, 27.06.2013

BBDO Germany holt dreifachen Rekord in Cannes

Schöne Nachrichten von unserem Netzwerkpartner BBDO Germany:

Beim weltweit wichtigsten Festival für Werbung und Kommunikation in Cannes holte die deutsche BBDO dieses Jahr 19 Löwen sowie einen Grand Prix und erzielte damit einen dreifachen Trophäenrekord: mehr

1. BBDO Germany gewann so viele Auszeichnungen bei Cannes wie noch nie zuvor.

2. Unter den deutschen Agenturen setzte sich die deutsche BBDO mit insgesamt 20 Löwen deutlich an die Spitze des Punkterankings.

3. Keine andere deutsche Agentur hat in der Geschichte von Cannes so viele Löwen gewonnen wie BBDO Germany in diesem Jahr.

Ausgezeichnet wurden Arbeiten für die Kunden Smart, Pepsi, den WWF, WestLotto, Truefruits sowie den BUND. In den besonders renommierten Kategorien "Film" und "Film Craft", dem Höhepunkt eines jeden Cannes-Festivals, konnte BBDO Germany am Samstag sogar zwei Goldene Löwen holen - für den TV-Spot "Offroad" für Smart.

Wir gratuliert unserem Netzwerkpartner zum sensationellen Trophäenerfolg! schliessen

Peter Schmidt Group erarbeitetet neues Continental Logo
Hamburg/Frankfurt, 16.05.2013

Peter Schmidt Group gestaltet für Continental neues Logo und Corporate Design-Auftritt

Continental, einer der weltweit führenden Automobilzulieferer und Reifenproduzenten, hat sein komplettes Markenerscheinungsbild von der Peter Schmidt Group überarbeiten lassen.

Die Peter Schmidt Group betreut den DAX-Konzern bereits seit Anfang 2012 mit ihren Standorten in Frankfurt und Hamburg unter der Leitung von Managing Partner Gregor Ade. mehr

Die Aufgabe der Peter Schmidt Group bestand darin, das seit den 1920er Jahren fast unverändert eingesetzte Logo zu überarbeiten und das Corporate Design, basierend auf einem bei Continental vorangegangenen Strategie- und Positionierungsprozesses, moderner und frischer zu gestalten. Nach einer umfassenden Analysephase erstellten die Kreativen der Peter Schmidt Group das neue Designkonzept.

Das überarbeitete Logo und der neue Auftritt der Unternehmens- marke wurden auf der Jahreshauptversammlung von Continental am 15. Mai 2013 in Hannover vorgestellt.

Sowohl das neue Logo als auch das Corporate Design spiegeln den Kulturwandel wider, den Continental aktuell vollzieht. Der neue Auftritt steht für die Haltung, Souveränität und Leistungsstärke von Continental. Gleichzeitig wird so die Identität eines aus unterschiedlichen Kulturen zusammen gesetzten Unternehmens gestärkt.

Das neue Corporate Design wird nun über alle Medien ausgerollt.

schliessen

Hamburg, 05.04.2013

Peter Schmidt Group entwickelt neue Kommunikationsform für Linde

Linde ist ein weltweit führendes Unternehmen in der Produktion von Gasen für die Industrie und medizinische Anwendungen. Mit einer neuen, höchästhetischen Darstellung der Gase, sollen die Leistungen des Konzerns anschaulich präsentiert und die Marke weiter gestärkt werden.

Der Hamburger Standort der Peter Schmidt Group betreut seit 2004 den Markenauftritt des Konzerns und hat nun eine eigene Methode zur Visualisierung von Gasen entwickelt: mehr

Eine speziell für Linde programmierte Software berechnet aus den physikalischen Eigenschaften von Gasen einzigartige Darstellungen. Der komplexe Rechenprozess dauert pro Grafik bis zu 24 Stunden.

Auf der Website www.fascinating-gases.com werden Grafiken verschiedener Gase präsentiert und im Making Off erläutert, wie sie entstanden sind. Texte, Bilder und weiterführende Links informieren über die Anwendungsmöglichkeiten und laden den User zu einer interaktiven Entdeckungsreise ein.

Unter dem Motto „Discover a world of unseen potential” fordern verschiedene Maßnahmen zum Besuch der Plattform auf. Dazu zählen ein 50 Meter breites Banner und weitere Großflächen am Flughafen München sowie Anzeigen und gestaltete Eintrittskarten im Rahmen des Kultursponsorings von Linde für die Bayerische Staatsoper. Zusätzliche Maßnahmen sind geplant, darunter auch umfangreiche Tool-Kits. Sie werden dem Linde Marketing in den einzelnen Ländern zur Verfügung gestellt, um die Kommunikation international auszurollen. Die Kampagne wird ebenfalls von der Peter Schmidt Group betreut und läuft über das gesamte Jahr 2013.

 

schliessen

Hamburg, 26.02.2013

Peter Schmidt Group gewinnt Gold beim iF

Mit einer Goldtrophäe und zwei weiteren Auszeichnungen kehren die Designer der Peter Schmidt Group zurück aus München. Am vergangenen Wochenende wurden sie im Rahmen der Preisverleihung des iF design awards ausgezeichnet. Die Peter Schmidt Group erhielt für das einzigartige Design der Premium Chipsmarke John & John die Gold-Trophäe und somit die vierte Auszeichnung seit dem Launch der Chips Ende 2011. Ferner wurden die Designs/Packagings von VIVESS (REWE), mawiLove mit einer Auszeichnung der Jury bedacht. mehr

Das Design von John & John ist eines von lediglich 5 Gold-Gewinnen aus insgesamt 255 Einreichungen in der Kategorie Packaging. Dabei wurden neben dem Branding (Marke und Design) auch Verarbeitung, Materialauswahl, Innovationsgrad, Umweltverträglichkeit, Gebrauchsvisualisierung, Symbolik und Eigenständigkeit, Produktions- und Logistikaspekte sowie die Aspekte des universal design bewertet.

Zuvor hat bereits der Art Director’s Club in New York das Packaging Design mit einer Silber Medaille prämiert. Der ADC Deutschland und der red dot design award haben das Produkt der Market Grounds GmbH & Co. KG ebenfalls mit einem Award belohnt.

Bei der Designaufgabe stand die ganzheitliche Entwicklung einer neuen Premium Chipsmarke für den deutschen Markt im Vordergrund. Dies beinhaltete die Konzeption der Marken- und Produktwelt inklusive Markenname, Markenlogo, Markenstory und Packaging Konzept sowie die Gestaltung der Homepage www.john-crisp.com und entsprechender Werbemittel.

Das Team um Executive Creative Director Katrin Niesen entwickelte ein klares und emotionales Markenkonzept, das konsequent auf Werbemittel, Homepage und Packaging übertragen wird. Das Verpackungskonzept ist eigenständig und hebt sich durch die klare Grafik ab. Anders als im deutschen Markt üblich, wird auf Foodabbildungen verzichtet. Die Sortendifferenzierung erfolgt durch Stahlstichmotive, Nummern, einen individuellen Farbcode sowie die Zeichen des Flaggenalphabets. Dieses offene Design bietet in Zukunft die Möglichkeit für Line Extensions.

Die Crisps werden in England aus ausgewählten Kartoffel- und Gemüsesorten im „hand cooked style“ hergestellt und sind in ihrer hohen Qualität etwas Besonderes. Schonend von Hand zubereitet, werden sie mit hochwertigen Gewürzen aus aller Welt verfeinert. Die Hochwertigkeit des Produktes sollte sich im Markenbild widerspiegeln. Dazu sollte eine selbstbewusste und sympathische Markenwelt geschaffen werden, die eine authentische Geschichte erzählt und Leidenschaft und Originalität vermittelt.

Derzeit findet man John & John bei ausgewählten Einzelhändlern insbesondere im Raum Hamburg, jedoch ist der Einzug in den Supermarkt bereits geplant. Der iF präsentiert die Wettbewerbsbeiträge in der iF design exhibition Hannover, die zeitgleich zur CeBIT (5. bis 9. März 2013) auf dem Messegelände stattfindet. Darüber hinaus werden alle Beiträge 2013 in der iF design exhibition Hamburg gezeigt: Mitten in der neuen HafenCity bietet die Designmetropole Hamburg einen besonders attraktiven Anziehungspunkt für die Medien- und Fachwelt sowie für die design- und architekturinteressierte Öffentlichkeit.

 

schliessen

Hamburg, 19.12.2012

Peter Schmidt Group erstellt neues Corporate Design Konzept für Cancom.

Cancom hat sich nach einem Pitch für die Peter Schmidt Group entschieden. Die Aufgabe beinhaltet die komplette Überarbeitung des Logos und des bestehenden Corporate Designs des Münchner TecDAX-Unternehmens. Darüber hinaus wurde ein neuer Claim entwickelt: PLAN. BUILD. PERFORM.

Cancom reagiert damit auf zunehmende Anforderungen aus dem Markt und will sich als Marke stärker gegenüber dem Wettbewerb positionieren. Die Marke wurde emotional aufgeladen und soll somit eine stärkere Identifizierung sichern. mehr

Der Markenrelaunch im Jahre des 20-jährigen Jubiläums ist, unter anderem nach der Verlegung der Konzernzentrale nach München, ein weiteres Signal für die stetige Entwicklung und zukünftige Ausrichtung des Unternehmens.

Die Aufgabe übernimmt der Münchner Standort der Peter Schmidt Group unter der Kreativleitung von Sascha Zolnai, der erst dieses Jahr die Leitung des Standortes übernahm. Den strategischen Markenpositionierungsprozess verantwortet Dr. Christian Kosfeld in Frankfurt. Nach der Neupositionierung und der Entwicklung des neuen Erscheinungsbildes soll die Marke sukzessive auch im Unternehmen verankert werden.

Das neue Erscheinungsbild soll Anfang 2013 schrittweise umgesetzt werden.

CANCOM wurde 1992 von Klaus Weinmann in Augsburg gegründet. In den folgenden Jahren entwickelte sich das Unternehmen durch strategische Akquisitionen vom nischenorientierten Handelshaus zu einem der größten deutschen IT-Komplettanbieter. schliessen

Frankfurt am Main, 05.11.2012

GRID - Das neue Design-Magazin ergänzt ab morgen die Designpublizistik

Ab morgen ist „GRID – Zeitschrift für Gestaltung“ am Kiosk erhältlich. Als Chefredakteur wurde Gerrit Terstiege gewonnen, Logo und Erscheinungsbild stammen von der Peter Schmidt Group, das Basis-Layout der GRID stammt von Mario Lombardo.

Sechsmal im Jahr berichtet das neue Magazin über weltweit aktuelle Trends im Industrie- und Grafikdesign. Es erscheint zweisprachig (d/e) und wendet sich an international orientierte Gestalter, aber auch an Entscheider in der Industrie. Schwerpunktthema des ersten Heftes ist „Start“. mehr

Der Name GRID ist weit mehr als nur das Akronym von Grafik (GR) und Industriedesign (ID). Grafiker schalten bei dem englischen Begriff für Raster/Netz sofort: es ist die Grundlage für grafische Gestaltung. Das eigentliche Anliegen von GRID ist aber die Vernetzung: ganz ausdrücklich sucht das neue Medium die Schnittstellen und Berührungspunkte der Design-Disziplinen untereinander. Praktische und pragmatische, wirtschaftliche und strategische Aspekte von Gestaltung stehen dabei ganz dezidiert im Fokus. schliessen

GRID
Hamburg/Frankfurt, 18.09.2012

Peter Schmidt Group betreut künftig ZDF

Das ZDF wird künftig mit einem Agenturpool zusammenarbeiten und sein Erscheinungsbild weiterentwickeln. Dabei soll der Claim "Mit dem Zweiten sieht man besser" für das ZDF-Hauptprogramm erhalten bleiben, und auch die typische ZDF-Geste – der "Zweifingerzeig" – wird in den Kampagnen punktuell aufscheinen.

Im Rahmen eines mehrstufigen europaweiten Auswahlverfahrens des ZDF konnte sich die Peter Schmidt Group im Bereich strategische Marken- und Designbetreuung durchsetzen. Dazu gehört auch das Designprofil der ZDF-Senderfamilie. mehr

"Eine spannende Herausforderung", freut sich Gregor Ade, Managing Partner der Peter Schmidt Group, und fügt hinzu: "uns hat vor allem die Entschlossenheit überzeugt, mit der das ZDF an die Weiterentwicklung des Markenauftritts herangeht."

ZDF-Marketingleiter Thomas Grimm ist davon überzeugt, auch in Zeiten kostenbewusst zu verwaltender Budgets gut investiert zu haben: "Mit diesen Experten verfügen wir über eine hervorragende Basis, um mit besonderer Kreativität in einem sich stetig diversifizierenden Fernsehmarkt überraschend zu sein und kommunikativ Punkte zu machen."

Betreut wird das ZDF vom Frankfurter Standort unter der Leitung von Gregor Ade, Christian Kosfeld, Siri Poarangan und Kristin Janoschka. schliessen

Editorial Design
Hamburg/Frankfurt, 12.09.2012

Mashup im Printformat zur dmexco 2012

HEUTE ERSCHEINT DIE SONDERAUSGABE DER ABSATZWIRTSCHAFT

Die Sonderausgabe der absatzwirtschaft – Zeitschrift für Marketing zur dmexco, internationale Messe und Kongress für digitales Marketing am 12. und 13. September in Köln, kommt mit einem exklusiven, von der Peter Schmidt Group gestalteten Editorial Design heraus.

Das Designteam der Peter Schmidt Group überträgt dabei den Leitgedanken des „Mashup“, der nahtlosen Re-Integration verschiedener Medieninhalte auf digitalen Plattformen, auf die Gestaltung des Heftes. mehr

Aus der Sonderausgabe:

"Als uns die Peter Schmidt Group ihre Entwürfe für das Layout dieser Sonderausgabe präsentierte, gefiel uns spontan der Entwurf, der das Konzept des Mashups aufgreift, der nahtlosen Reintegration verschiedener Medieninhalte auf digitalen Plattformen. Das Layout bietet so auch visuell eine hohe Affinität zu Themen wie Social Media, Online-Advertising und digitale Markenführung. So ist ein Heft entstanden, das Information und Inspiration zu diesen Themenfeldern inhaltlich wie optisch anspruchsvoll präsentiert."

Peter Hanser, verantwortlicher Redakteur schliessen

Hamburg/Frankfurt, 10.08.2012

peter schmidt group verleiht berlitz ein einheitliches erscheinungsbild

Die Berlitz Corporation, ein weltweiter Anbieter von Sprachdienstleistungen, interkulturellen Trainings und Global Leadership Training, ist in den letzten Jahren stark gewachsen. Heterogene Zielgruppen und erweiterte Angebots- und Markenstrukturen führten zu einem unscharfen Erscheinungsbild.

Der Standort Frankfurt der Peter Schmidt Group übernahm den Auftrag nach erfolgreichem Pitchgewinn 2011 und entwickelte ein einfaches, aber charakteristisches Corporate Design, das global einen einheitlichen Kommunikationsauftritt ermöglicht. mehr

Die Implementierung des neuen CDs erfolgt über das dafür von der Peter Schmidt Group entwickeltes zentrales digitales Brand Portal. Dieses vereint von der chinesischen Logoversion bis hin zum Bildpool alle relevanten Markenelemente und ermöglicht so den weltweiten Zugriff auf stets aktuelle Unterlagen. In den kommenden Monaten wird das neue Corporate Design sukzessive eingeführt. schliessen

Peter Schmidt Group Awards
Hamburg, 13.07.2012

Einmal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze

Die Peter Schmidt Group wird in den ersten sechs Monaten 2012 erneut mit relevanten Designawards ausgezeichnet. Die kreative Exzellenz wird in den verschiedenen gestalterischen Bereichen der Agentur bestätigt: So erhält der Bereich Packaging Design für die Verpackungskollektion John & John beim ADC New York Silber, eine Auszeichnung vom ADC Deutschland und einen red dot award. mehr

Darüber hinaus erhält die Peter Schmidt Group im Bereich Corporate Design GOLD beim Corporate Design Preis für das Agenturmanual, SILBER beim Best Corporate Publishing für die Eröffnungspublikation des Städel Museums und BRONZE bei Berliner Type für den Linde Geschäftsbericht 2011! schliessen

Alle Gewinne
Hamburg, 18.05.2012

Peter Schmidt Group entwickelte den neuen Markenauftritt von PENNY

Im Zuge der Neupositionierung startete bereits im Juni 2011 eine erste Kampagne mit dem neuen Claim „Erstmal zu Penny“. Seit dem Pitchgewinn im Sommer 2011 arbeitet die Peter Schmidt Group am Erscheinungsbild des Discounters sowie seiner Eigenmarken.

Der Auftritt von Penny wurde komplett überarbeitet. Dazu wurden ein neues Logo und Corporate Design entwickelt, die das Unternehmen insgesamt aufgeräumter und klarer erscheinen lassen. mehr

Der neue Markenauftritt wird in alle relevanten Bereiche übertragen (Einkaufswagen, Tragetaschen etc.). Hinzu kommen neue Beschilderungen außerhalb und innerhalb der Märkte, darunter Inspirationsschilder, die die einzelnen Warengruppen bildlich und textlich darstellen und so das sonst eher nüchterne Erscheinungsbild aufbrechen. Parallel werden die Märkte umgebaut. Nach der Umstrukturierung der einzelnen Abteilungen und dem Einsatz von niedrigeren Regalen und Theken wirken sie deutlich übersichtlicher.

Am 1. März startete in Berlin der City-Bang mit 50 Märkten. Das neue Erscheinungsbild wird sukzessive in ganz Deutschland ausgerollt. schliessen

Kreativ-Ranking
Hamburg, 20.03.2012

PETER SCHMIDT GROUP steigt in Design-Rankings auf

Bei dem jährlichen PAGE Ranking der 50 kreativsten deutschen Agenturen und Designbüros holt die Peter Schmidt Group 30 Punkte. Im diesjährigen Kreativ-Ranking der Zeitschrift HORIZONT, das nach langer Pause wieder aufgenommen wird, belegt die Peter Schmidt Group durch die Awardgewinne den Platz 11.

Die Peter Schmidt Group holte mit dem Linde Geschäftsbericht 2009 eine Goldmedaille beim BCP. Darüber hinaus erhielt das Corporate Design für den japanischen Unternehmer Nezu eine Silbermedaille beim Deutschen Designer Club (DDC). mehr

Der DDC zeichnete das Erscheinungsbild des Tochterunternehmens der Deutsche Börse Group, STOXX Limited, mit Bronze aus. Beide erhielten ebenfalls den Corporate Design Award.

„Wir sind stolz auf die diesjährigen Auszeichnungen und freuen uns natürlich über die Punktesteigerung im Vergleich zu den Vorjahren. Die Zusammenarbeit mit unseren Kunden wurde belohnt. Wir planen im nächsten Jahr die Position im Kreativranking weiter zu verbessern“, so die Geschäftsführer Armin Angerer und Gregor Ade. schliessen

Zu den Rankings
Hamburg, 21.12.2012

Fröhliche Weihnachten und ein gutes Neues Jahr!

Auch Elefanten feiern Weihnachten und werden (etwas) älter.

Wir wünschen Ihnen fröhliche Weihnachten, entspannte Feiertage und sagen anlässlich unseres runden Geburtstags Danke für 40 schöne Jahre!

Elephants celebrate Christmas too, and grow (a little) older with each passing year.

We wish you a merry Christmas and happy holidays. And because we are also celebrating our birthday, we do like to take the opportunity to thank you for forty great years! mehr

読コ質報るつひ細都レみスげ意予チレ企玲のら...

げ連都例ざ診要二更きざな逃質ウ言本ヌコ無源託ッ。

調ルチハ年何守険5売り衛違サ棋費ルヌ心竹セクオ載

京ンちふき基京フねつン長権. schliessen

Hamburg, 08.06.2012

NEUER LEITER DES BEREICHS BRAND SPACES

Holger Schardt leitet zukünftig den Bereich Brand Spaces der Peter Schmidt Group in Hamburg. Er übernimmt das Team von Martina Haag, die sich in den Mutterschutz verabschiedet.

Holger Schardt hat Industriedesign an der Hochschule Darmstadt studiert und war danach viele Jahre als Freelancer in verschiedenen Agenturen tätig. Seit 2006 war er als Design Director bei Mutabor Design in Hamburg beschäftigt. Er verfügt über mehrjährige Erfahrung im Umgang mit internationalen Kunden (Audi, BMW, Adidas, Telekom) und über besonderes Know-how in den Bereichen Retail, Messe und Leitsysteme. mehr

Mit dem Einstieg von Holger Schardt nennt die Peter Schmidt Group den bisher unter der Bezeichnung Corporate Architecture geführten Bereich in Brand Spaces um. Mit diesem Namen soll der Leistungsumfang des Teams klarer kommuniziert werden.

Der für die Inszenierung der Marke im Raum (Office-Räume, Shops, Messen, Leitsysteme) aufgestellte Bereich soll mit dem Neuzugang ein weiterhin fühlbares Wachstum erleben. „Mit Holger Schardt wollen wir den Bereich Brand Spaces weiter aufbauen und vor allem stärker mit den Disziplinen Interaktive Design und Moving Identity verbinden“, berichtet Armin Angerer, Managing Partner der Peter Schmidt Group. schliessen

Zürich, 02.04.2012

DKSH als neuen Kunden gewonnen!

DKSH ist das führende Unternehmen im Bereich Market Expansion Services mit Schwerpunkt Asien und versteht sich als Dienstleister, der anderen Unternehmen und Marken dabei hilft, in neuen oder bereits existierenden Märkten zu expandieren. Mit 650 Niederlassungen in 35 Ländern – 630 davon in Asien – und über 24’000 Mitarbeitern ist DKSH bezogen auf Umsatz und Mitarbeiterzahl eine der Top 20 Firmen der Schweiz. mehr

Dabei betrachtet DKSH alle Mitarbeitenden als Markenbotschafter und beauftragte deshalb den Züricher Standort mit der Entwicklung eines global implementierbaren Brand Engagement Programms.

Ziel des Brand Engagement Programms ist es, das Markenbewusstsein der Mitarbeiter zu stärken. Die operative Umsetzung der Markenwerte soll langfristig zur Verbesserung des Geschäftserfolgs beitragen. Die Marke wird in sogenannten „Branding Weeks“ an allen Standorten des Unternehmens erlebbar gemacht. Zu den geplanten Maßnahmen zählen ein Marken-Parcours, Gruppen- und Einzelaufgaben sowie ein Markenquiz. Die Umsetzung des Brand Engagement Programms ist für Mitte 2012 geplant, Folgeaktivitäten sollen folgen. schliessen

www.brand-implementation-group.de
Hamburg, 15.03.2012

brand implementation mit neuem weblook

Brand Implementation Group ist seit gestern mit neuer Site im Web: www.brand-implementation-group.com. Die Idee der Website ist, die Consultants stärker als Beratungsunternehmen zu positionieren und das Thema Markenimplementierung näher zu bringen. Hierfür war eine Website notwendig, die von konkreten Inhalten lebt und die Facetten von Markenimplementierung verständlich macht. mehr

Mit der neuen Website setzen die Implementierungsspezialisten daher auf eine Vielzahl von Informationspaketen, auf ANSÄTZE (Approaches) zur Markenimplementierung.

Somit wird der Besucher der Website an jedem Themenpunkt, von Change Management über Prozessmanagement bis zur Durchführung von Implementierungsprojekten, abgeholt. Neben den Approaches liegt der Schwerpunkt auf den FALLSTUDIEN (Cases), mit denen das Unternehmen verfeinerte Informationen insbesondere zu den Implementierungsprojekten und dem ganzheitlichen Beratungsansatz vermitteln.

Und schließlich wurde die Website um ARTICLES erweitert. Dieser Bereich stellt dem Besucher eine Reihe von interessanten Artikeln aus den Bereichen Branding, Brand Magangement, Change Management, Marketing/Communication und Technology bereit.

Die Website ist nun auch technologisch State of the Art. Über ein Share-Widget und eine Send-Link-Option können Besucher die Website schnell und einfach weiterempfehlen (Facebook, Twitter etc. – oder per Mail).

Die englische Version der Website ist in Arbeit und wird in den nächsten Monaten ebenfalls live gehen. schliessen

www.brand-implementation-group.de
Roche Geschäftsbericht 2011
Hamburg, 15.02.2012

redesign für den roche geschäftsbericht 2011

Roche positioniert sich als führender Anbieter von personalisierter Medizin. Dieses Selbstverständnis hat der Standort Zürich im komplett überarbeiteten Geschäftsbericht 2011 gestalterisch und kommunikativ umgesetzt.

Das neue Geschäftsberichtskonzept ermöglicht einen schnellen und umfassenden Einblick in das Unternehmen und seine Positionierung. Peter Schmidt Suisse hat dazu leistungsfähige Gestaltungselemente entwickelt. mehr

Strategische Informationen und wissenschaftliche Sachverhalte werden in Infografiken und Boxed Features veranschaulicht. Die Bildstrecke lässt Patienten, Ärzte, Forscher und weitere Stakeholder zu Wort kommen. Das neue Farb- und Typografiekonzept erzeugt einen wissenschaftlichen und gleichzeitig kommunikativen Gesamteindruck und stellt die gute Leseführung sicher.

Emanuel Kuhn, Head Branding and Publishing bei Roche, lobt das Ergebnis: „Peter Schmidt Suisse hat uns geholfen, einen Schritt vorwärts zu machen – hin zu einem nochmals deutlich frischeren und markanteren Auftritt. Ein Geschäftsbericht, der unsere Innovationskraft im Kerngeschäft wunderbar reflektiert.“

Gesamtgestaltung: Peter Schmidt Suisse

Infografiken: Peter Schmidt Suisse, KircherBurkhardt

Produktion: Neidhart+Schön

schliessen

Tradegate Logo
Hamburg, 31.01.2012

Peter Schmidt Group gibt Tradegate ein neues Erscheinungsbild

Im Zuge der Profilschärfung der Deutsche Börse AG wird auch der Auftritt der Tochter Tradegate Exchange GmbH modernisiert.

Tradegate Exchange ist eine speziell auf die Bedürfnisse von Privatanlegern ausgerichtete Wertpapierbörse. Im Aktienhandel von deutschen Privatanlegern hat sie eine führende Position. mehr

Nach erfolgreicher Pitchbeteiligung in 2011 bekam die Peter Schmidt Group den Auftrag, das neue Corporate Design für Tradegate Exchange zu entwerfen, um die Marke jünger, dynamischer und stärker Richtung Privatanleger zu positionieren. Der ehemalige Auftritt der Marke war in die Jahre gekommen und entsprach nicht mehr den Bedürfnissen und Erwartungen der Zielgruppe.

Die Resultate sind nun sichtbar. Zum neuen Erscheinungsbild gehören ein neu gestaltetes, reduziertes Logo und ein zeitgemäßes Designkonzept, die sämtliche Medien der Tradegate in print und online (Geschäftsausstattung, Flyer, Website, Newsletter, Anzeigen usw.) gleichzeitig und einheitlich verjüngen.

Charakteristisches Merkmal des neue Corporate Design sind die großflächigen einstelligen Zahlen, die flexibel auf dem gesamten Titel positioniert werden. Die immer im Anschnitt stehenden Zahlen werden konsequent im Tradegate Exchange Cyan abgebildet.

Das Tradegate Exchange Logo besteht aus einem prägnanten Schriftzug, geschnitten aus der Hausschrift Stratum. In der Wortmarke werden die zwei Begriffe „Tradegate“ und „Exchange“ durch das gemeinsam genutzte „e“ miteinander verbunden. So vereint der Schriftzug die zwei Begriffe, die inhaltlich in stetigem Austausch miteinander stehen.

Nach STOXX ist das bereits die zweite Marke, die die Marken- und Designexperten der Peter Schmidt Group für die Deutsche Börse neu gestalten. schliessen

http://www.tradegate.de/
Alt Text für die erste News
Hamburg, 27.01.2012

Peter Schmidt Group verstärkt Interactivekompetenz

Die Peter Schmidt Group richtet ihre Kreativteams stärker auf digitale Themen aus und verschmilzt in diesem Zug die klassischen Corporate Design Teams mit dem Interactive Team. "Wir wollen einzigartige gestalterische Lösungen schaffen – unabhängig von der medialen Umsetzung. Aus diesem Grund werden sich die Teams in Zukunft dieser Ausrichtung anpassen und vor allem beim Recruitment auf eine disziplinübergreifende Vorbildung achten. mehr

Durch die neue Teamaufstellung schaffen wir eine klare Kundenansprache und sehen deshalb auch eindeutig Potential für neues Wachstum", erläutert Gregor Ade, Managing Partner der Peter Schmidt Group.

Gleichzeitig übernimmt Sascha Zolnai, bisher Leiter des Interactive Teams, die Gesamtleitung des Frankfurter Corporate Design Teams von Gregor Ade, der bereits Anfang 2011 zum Managing Partner aufgestiegen war. Zolnai ist seit über 3 Jahren bei der Peter Schmidt Group in Kreativteams tätig: Nach seinem Einstieg als Design Director am Standort München leitete er als Creative Director Interactive Branding standortübergreifend von Frankfurt aus das Interactive Design Team. Er ist unter anderem für Kunden wie DZ BANK, Städel Museum und Deutsche Börse tätig. Bevor er zu der Peter Schmidt Group wechselte, studierte Zolnai Visuelle Kommunikation in Schwäbisch Gmünd und war danach 6 Jahre bei Interbrand in Köln und Hamburg tätig.

schliessen

Alt Text für die erste News
Hamburg, 13.01.2012

Peter Schmidt Group unterstützt die FH Düsseldorf beim GWA Junior Agency Award.

Die Peter Schmidt Group fängt mit der Suche nach Talenten früh an und baut die Zusammenarbeit mit verschiedenen Hochschulen aus. Aktuell unterstützt das Düsseldorfer Team der Peter Schmidt Group im Rahmen des GWA Junior Agency Awards die Studierenden der Fachbereiche Wirtschaft und Design der FH Düsseldorf vom Briefing bis zur Endpräsentation. mehr

Die GWA Junior Agency – eine Initiative des Gesamtverbandes Kommunikationsagenturen GWA – gilt als Deutschlands anspruchsvollster Wettbewerb für High-Potentials der Marketingkommunikation. Zudem ist sie der einzige Nachwuchswettbewerb in Deutschland, der strategische und kreative Leistungen gemeinsam bewertet.

Mit der fachlichen Unterstützung von Siri Poarangan, Creative Director des Corporate Design Teams in Düsseldorf, und unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Ziehe und dem Lehrbeauftragten für Art Direction am Fachbereich Design, Herrn Georg Knichel, treten Studierende im 5. Semester an, um eine Image-Kampagne für das Städel Museum in Frankfurt am Main zu entwickeln.

Das Städel auch als Städelsches Kunstinstitut oder Städtische Galerie am Museumsufer bekannt, ist eines der bedeutendsten deutschen Kunstmuseen. Aktuell wird das Städel Museum durch den Bau einer unterirdischen Museumshalle erweitert: Es entstehen 3.000 qm zusätzlicher Sammlungs- und Ausstellungsfläche für eine adäquatere Präsentation der Gegenwartskunst. Unter anderem werden dort Gemälde von Stars wie Anselm Kiefer, Georg Baselitz, Markus Lüpertz und Gerhard Richter präsentiert. Die Peter Schmidt Group in Frankfurt verlieh dem Museum erst kürzlich sein neues Erscheinungsbild, das unter anderem bei der großen Wiedereröffnung im Februar zum Tragen kommen wird.

Das Ziel der Imagekampagne und somit die Aufgabe der Studierenden ist es, das „neue“ Städel als ein modernes Museum des 21. Jahrhunderts und lebendigen Ort der Begegnung und des Dialoges zu positionieren. Dabei gilt es, neue, spannende Ideen zu entwickeln, Print-, Online- und Eventmaßnahmen zu verknüpfen und einen konsistenten Marken- und Kampagnenauftritt zu erreichen.

Am 12. Januar 2012 haben 4 Gruppen à 12 Studierende in „FH-interner“ Konkurrenz gegeneinander gepitcht. Die von der Peter Schmidt Group und den Dozenten ausgewählte Siegergruppe wird am 17. Februar 2012 zum Finale in der Leipzig School of Media gegen 7 weitere deutsche Hochschulen antreten. Während einer 25-minütigen professionellen Präsentation haben die Studenten dort Gelegenheit, ihre Projektideen (von der strategischen Herleitung bis zur Gestaltung der einzelnen Werbemittel) einer mehrköpfigen Jury aus Werbeprofis und Wissenschaft vorzustellen. Zu gewinnen gibt es – neben der unbezahlbaren Praxiserfahrung eines solchen Contests – Trophäen in Gold, Silber und Bronze.

Das Projektteam der FH Düsseldorf rechnet sich gute Chancen aus: Bereits zweimal konnte die Bronze-Trophäe an den Rhein geholt werden.

"Wir sind von dem hohen Niveau der studentischen Arbeit an der FH Düsseldorf begeistert. Vor allem das Zusammenspiel von strategischem Vorgehen und gestalterischen Idee ist beeindruckend und vorbildlich", erläutert Gregor Ade, Managing Partner, Peter Schmidt Group. schliessen